Sonderpädagogisches Beratungs-und Förderzentrum

Schulabsentismus

Schulabsentismus

Was ist das eigentlich?

Schulabsentisten sind Kinder und Jugendliche, die den Schulbesuch verweigern. Dahinter können verschiedene Ursachen stehen. Diese sind im Schulalltag oft schwer zu erkennen und können zum Teil auch gemeinsam auftreten. Kinder- und Jugendpsychiatrisch werden sie diagnostiziert als:

  • – Schulangst
  • – Schulphobie
  • -Schulschwänzen
  • – andere psychiatrische Störungsbilder

„Wenn die Angst zu groß wird […]gibt man vor dem Ziel schon auf.“

(Sören Wittek)

Schulabsentismus

Schulangst

Definition und Ursachen

Bei der Schulangst handelt es sich um eine starke Angst, die ihre Ursache im schulischen Umfeld hat, z.B. Angst vor den Leistungsanforderungen, den Lehrerinnen und Lehrern und/oder den Mitschülerinnen und Mitschülern.

Merkmale der Schulangst

Kinder und Jugendliche mit Schulangst haben deutliche Ängste, die ursächlich direkt mit schulischen Faktorenzusammenhängen.

  • Schulische Überforderung
  • Leistungsangst
  • Angst vor Lehrern
  • Angst vor anderen Schülern
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Fehlen dissozialer Symptome
  • Auftreten körperlicher Beschwerden ohne organische Ursachen
  • Schulbesuch wird mit zunehmenden Fehltagen schwerer
Hilfreiche Ideen für den Schulalltag
  • Leistungsdiagnostik erheben/veranlassen
  • Schullaufbahnberatung
  • Sozialpädagogische Unterstützung in den Klassen
  • Soziale Analyse (Schul- Klassenklima)
  • Mobbingsituationen aktiv angehen
  • Elternberatung
  • Klassenkonferenz, schulische Entlastung (Nachteilsausgleich)
  • Selbstwertsteigernde Maßnahmen
  • Unterstützende Maßnahmen für das Kollegium (z.B. Schulpsychologe, kollegiale Beratung, Supervision)
  • KJP-Ambulanz einbeziehen
  • Psychotherapeutische Unterstützung

Schulabsentismus

Schulphobie

Definition und Ursachen

Bei der Schulphobie handelt es sich um eine Verweigerung des Schulbesuchs, die ihre Ursache meist im familiären Umfeld hat und sich in einer hochgradigen Trennungsangst von Bezugspersonen zeigt.

Merkmale der Schulphobie

Kinder und Jugendliche mit Schulphobie haben deutliche Ängste, die ursächlich nicht direkt mit schulischen Faktorenzusammenhängen, sondern mit Sorgen und Belastungen in der Familie.

  • Starkes Heimweh oder Sorgen um Bezugspersonen
  • Sozialer Rückzug
  • Erlebte Entlastung, wenn sie zuhause bleiben
  • Auftreten körperlicher Beschwerden ohne organische Ursachen
  • Schulbesuch wird mit zunehmenden Fehltagen schwerer
Hilfreiche Ideen für den Schulalltag
  • Leistungsdiagnostik & Analyse der Klassenstruktur, um Schulangst auszuschließen
  • den Kontakt mit den Eltern suchen und zeitnah kommunizieren
  • Kooperation mit außerschulischen Helfersystemen
  • Grundhaltung: „Verstehen, aber nicht zulassen“, d. h. keine Toleranz gegenüber Fehlzeiten, keine Sonderregeln
  • Schulbesuch stellt noch vor der Leistung die erste Priorität dar
  • Fehlzeiten der Kinder notieren
  • Handeln statt diskutieren
  • Sich Unterstützung holen

Schulabsentismus

Schulschwänzen

Definition und Ursachen

Beim Schulschwänzen handelt es sich um das bewusste und aktive Vermeiden des Schulbesuchs. Im Allgemeinen bestehen keine Ängste vor dem Schulbesuch. Gravierende Milieuschäden sind häufig Verursacher und Motor des Schulschwänzens.

Schulschwänzen geschieht meist ohne Wissen der Eltern.

Merkmale des Schulschwänzens
  • Starke Unlust auf Schule
  • Fernbleiben von der Schule wird ersetzt durch attraktive Ausgleichshandlungen (Treffen in Cliquen)
  • Vorhandensein aggressiver und dissozialer Verhaltensmuster
  • Mangelnde Gewissensbildung
  • Schlechte Schulleistungen
Hilfreiche Ideen für den Schulalltag
  • Mitarbeit der Eltern
  • Schullaufbahnberatung
  • Schnelle Einbindung von Jugendhilfe
  • Schulpsychologischer Dienst
  • individuell motivierende Hilfsangebote
  • evtl. Kontakt zur KJP
  • „Schulschwänzer“ sind gefährdet für Bandenkriminalität und Straftaten

Schulabsentismus

Netzwerk / Literatur

Schule / Beratungs- und Förderzentrum

BFZ – Dezentrale Schule

Werner-Hilpert-Straße 1

63128 Dietzenbach

Tel.: 06074-8180-4158

Fax: 06074-8180-4159

dezentrale-schule@kreis-offenbach.de

www.dfe-kreisoffenbach.de

  • Regionale BFZ
  • Schulpsychologischer Dienst

Informationsportale im Internet

Medizinisch-Therapeutische Adressen

Vitos kinder- und jugendpsychiatrische

Ambulanz und Tagesklinik

Offenbacher Str. 17-19 

63128 Dietzenbach

Tel: 06074-483422 0

Sozialpädiatrisches Zentrum Offenbach

Starkenburgring 66

63069 Offenbach

Tel: 069-84054322

Vitos Klinikum Riedstadt

Philippsanlage 101

64560 Riedstadt

Tel.: 06158-183 0

Niedergelassene Kinder- und Jugendpsychiater und Therapeuten
www.kv-hessen.de
 
Literatur
Schulangst: Ein Ratgeber für Eltern und Lehrer

Wolfgang Oelsner/Gerd Lehmkuhler